Klimaschutz

Wir haben uns auf dem Weg zur Klimaneutralität ambitionierte Umweltziele gesetzt. Wir entwickeln seit vielen Jahren Lösungen, um die Lebensqualität zu verbessern und unseren CO2 Fußabdruck zu verringern. Dabei fokussieren wir unsere Aktivitäten in die Bereiche Klimaschutz, Kreislaufwirtschaft und dem schonenden Umgang mit biologischen Vielfalt.

Klimaschutz entlang der Wertschöpfungskette

Um gegen den Klimawandel zu handeln, haben wir uns vorgenommen unsere direkten Treibhausgasemissionen bis 2030 um insgesamt 40% zu reduzieren (Scope 1 und 2 gemäß Greenhouse Gas Protocol, GHG). Dies möchten wir zum einen durch die Umstellung auf erneuerbare Energien sowie durch die Eigenerzeugung von Energie erreichen, die wir u.a. für die Produktion, Baustellen, Flughäfen oder Verwaltung benötigen. Ebenso die Reduzierung der indirekten Emissionen unserer vor- und nachgelagerten Unternehmensaktivitäten aus Scope 3 rücken in unseren Fokus. Darunter zählen beschaffte Güter und Dienstleistungen, die Logistik sowie der Lebenszyklus unserer Produkte. Somit haben wir uns entlang der gesamten Wertschöpfungskette ambitionierte Klimaziele gesteckt, die wir mit unseren festgelegten Schritten zur Klimaneutralität erreichen und kontinuierlich optimieren werden.

Die CO2 Footprint App zeigt unsere Potenziale und konkrete Maßnahmen zur CO2-Reduktion innerhalb der Scopes 1, 2 und 3.

Unsere sechs Schritte zur Klimaneutralität

Für die Umsetzung unserer Klimaneutralität und Reduzierung unseres CO2 Fußabdrucks haben wir sechs Schritte definiert, bei denen und die CO2 Footprint App maßgeblich unterstützt.

VERBESSERUNG DES UMWELTMONITORINGS

Bevor Strategien zur Reduzierung der CO2-Emissionen geplant werden können, müssen sie zunächst erörtert werden, um dann die Ressourcen auf die Bereiche konzentrieren zu können, die den größten Nutzen bringen. Hier bietet die CO2 Footprint App ein umfassendes Tool zur Umweltberichterstattung einschließlich der Berechnung von Emissionen für alle Bereiche.

UMSTELLUNG AUF ÖKOSTROM UND REDUZIERUNG DES VERBRAUCHS

Die Carbon Footprint App dokumentiert den Energieverbrauch im Unternehmen und analysiert transparent die Energieverbraucher. Die Mitarbeiter können anhand der Herausforderungen ihren eigenen Energieverbrauch hinterfragen und mithilfe von Lösungsansätzen optimieren.

OPTIMIERUNG VON PROZESSEN

Durch Prozessoptimierung werden Verbesserungspotentiale in Arbeitsabläufen und entlang der Wertschöpfungskette identifiziert und Prozesse nachhaltig optimiert. Die Carbon Footprint App unterstützt dies durch Mobilitätstracking von Organisationseinheiten, Wertschöpfung in Gebäuden und Standorten, Abfallmanagement sowie Energie- und Umweltreporting.

SENSIBILISIERUNG UND AUSBILDUNG VON MITARBEITERN

Unternehmen benötigen das Engagement ihrer Mitarbeiter, um die Klimaziele zur Verringerung des CO2-Ausstoßes zu erreichen. Mitarbeiter müssen simpel aufgeklärt werden, welchen Beitrag sie leisten können und welchen persönlichen Nutzen sie daraus ziehen. Mit unserer Lösung können Sie durch Aufklärung und Bewusstseinsbildung zum Thema Klimawandel unter Einbeziehung des gesamten Unternehmens nachhaltige Veränderungen im Handeln der Mitarbeiter einführen.

ANPASSUNG DER MOBILITÄT

Auch im Bereich der Mobilität gilt es Emissionen einzusparen und die Mitarbeiter dahingehend zu sensibilisieren. Mit dem Mobilitätstracking können Dienstreisen, Pendelfahrten und Maschinennutzung eigens erfasst und verfolgt werden. Darüber hinaus haben Führungskräfte einen Überblick über die Gesamtemissionen, können Ziele setzen und das Flottenmanagement bei Bedarf anpassen.

PRÜFUNG DER LIEFERKETTEN

Nicht nur direkte CO2-Emissionen müssen Unternehmen berücksichtigen, sondern auch die Wahl ihrer Partner und Lieferanten. Werden alle Materialien auf ethische Weise beschafft? Werden sie recycelt? Wie ist die Ware verpackt und wie weit wird sie transportiert?